Donnerstag, 14. November 2013

Mal anders

Der Zwillingspapa hatte vor einer Woche Geburtstag und wünschte sich vor einiger Zeit von uns einen neuen Türkranz. Ein Türkranz für den Mann war also die Aufgabe. Mir kamen da auch gleich ein paar Ideen und mit Hilfe vom "Herrn Freund" und dem Durchwühlen seiner alten Werkzeuge entstand folgendes Schmuckstück. :)





Rustikal mit Astscheiben, dicken Filzschnüren, Isolierungssilberfolie, Unterlegscheiben, einem uralten Schraubenschlüssel, ein paar rostigen Schrauben und den tollen Rauten aus Papier wurde herumgespielt und mit dem Einsatz von Heißkleber war das Werk auch relativ schnell vollbracht. Nun strahlt der Kranz an der Tür vom Zwillingspapa und ist der Auffälligste im ganzen Haus. :)

Kommentare:

  1. Ach, da hätte ich auch noch eine Menge zum Verscrappen gehabt. Super Idee! Mal sehen ob mein Mann sowas an der Werkstatttüre duldet...
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Definitiv anders - sehr geil!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Ein Türkranz für einen Mann....das ist ja schlimmer als Männerkarten. Puh! Aber Du hast das soo toll umgesetzt. Wahnsinn, ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  4. kreisch... das ist ja ne witzige Idee...wie geil

    AntwortenLöschen
  5. Also ich muss sagen, auch wenn ich kein Mann bin, find ich den Kranz klasse. Genau meine Farben und der "Schnickschnack" ist einfach witzig und würde sich sicher gut in meinem Treppenhaus machen :D
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen