Freitag, 29. November 2013

Ein weißer Schmetterling

... ziert die folgende Geburtstagskarte. Ich kann einfach nicht ohne! :)




Es wurde genäht, gekleckst, verglitzert und vergoldet, extra für die Liebste meines Lieblingscousins. ;)

So, jetzt geh ich nochmal schmulen, ob der Oliver auch schläft, denn sein Zwillingsbruder musste heute ins Krankenhaus und das erste Mal bei Tante Tschenny schlafen ist doch ein wenig ungewohnt.

Mittwoch, 27. November 2013

Auf in ein neues Lebensjahr...

für Simon, Julius, Alexander & Niklas. Es folgen drei Kindergeburtstagskarten...




Hauptsache bunt und viel zu entdecken...:)
 "Apfel"ig geht's weiter.




Morgen wird der Julius 4. Die Karte ist bereits unterwegs in Richtung Süden.

Am Montag wurden die Zwillinge Alexander & Niklas
stolze drei Jahre alt und folgende Karte flatterte nach Köln. ;)




Nicht nur diese 4 Krümel wurden älter, sondern auch Frau Tschenny selbst. Geändert hat sich nichts, bin nur um ein Bastelgerät, ein Kochbuch und viele zauberhafte andere Dinge reicher. :D

Ich darf jetzt in Janna Werner's "Paper Art" und Annika Flebbe's "Nähen mit Papier" schmökern, die BigShot (Endlich!) glüht und wurde bestaunt. Hab' ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich den tollsten "Herr Freund" der Welt habe? Mein Füße zieren ein paar schicke neue Stiefel und noch so viel mehr....Ich bin obermegaglücklich. 

Am Montag erreichte mich auch ein ganz zauberhaftes Kärtchen von Sarah. Ich danke dir auch noch einmal auf diesem Wege.


Als Letztes möchte ich auch 3 neue Leserinnen begrüßen, die sich hier eingefunden haben. Hallo Maria, Claudia und Yvonne! Ich freue mich, dass ihr hier seid!

Dienstag, 19. November 2013

Die Bastelecke geentert...

...haben gestern die Zwillinge, nach dem kurzen Austausch der aktuellen Erlebnisse und des Kurzbesuchs ihres Onkels im Computerkabuff.
Die Beiden sind immer ganz verliebt in alle meine Washi Tapes und deshalb wurde fix ein Stück Pappe zurecht geschnitten mit der "sehr scharfen" Schneidemaschine. "Da müssen wir ganz doll aufpassen, Leon!" meinte Oliver. Kaum war die Pappe da wurden die Tapes auch schon zurechtgeschnitten und die Kleberei ging los. :)


Lesezeichen sollten entstehen, damit man nicht vergisst, wo man aufgehört hatte zu lesen. Leon erzählte stolz, dass er schon bis Seite 20 gelesen hat in seinem Fußballbuch. *Daumenhoch*
Sie wurschtelten ein ganze Weile mit dem Klebeband rum...




Mit der Nähmaschine durfte ich auch drüber nähen, "weil das schick ausieht" und die Crop-a-dile wurde bestaunt, Bänder ausgesucht und fertig sind zwei kunterbunte Lesezeichen. ;)



Die Buchstaben stehen jeweils für den Namen und wer sich wundert, warum bei Oliver noch ein "M" drauf ist, dem sei erklärt, dass sich Oliver sein Lesenzeichen mit der Mama teilen möchte. Ist das nicht süß?!

Montag, 18. November 2013

Get your grill

Der "Chef" wünschte sich einen Grill zum Geburtstag und hat da auch einen ganz Bestimmten im Sinn. Ganz banal, nur das Geld im Umschlag überreichen wollten Familie & Freunde nicht, weshalb der folgende kleine Präsentkorb zusammengewurschtelt wurde mit Dekorationen gemäß des Wunsches: ;) Ganz vollständig beim Knipsen der Bilder war er nicht, aber dennoch schon vorzeigefähig.





Source Printables | Summer Grill Party


Die Geburtstagssause am Samstag war großartig, der "Chef" strahlte und freute sich und Frau Jenny hat ein Tiramisu gegessen, so lecker, dass sie davon noch immer träumt...*yummy*

Donnerstag, 14. November 2013

Mal anders

Der Zwillingspapa hatte vor einer Woche Geburtstag und wünschte sich vor einiger Zeit von uns einen neuen Türkranz. Ein Türkranz für den Mann war also die Aufgabe. Mir kamen da auch gleich ein paar Ideen und mit Hilfe vom "Herrn Freund" und dem Durchwühlen seiner alten Werkzeuge entstand folgendes Schmuckstück. :)





Rustikal mit Astscheiben, dicken Filzschnüren, Isolierungssilberfolie, Unterlegscheiben, einem uralten Schraubenschlüssel, ein paar rostigen Schrauben und den tollen Rauten aus Papier wurde herumgespielt und mit dem Einsatz von Heißkleber war das Werk auch relativ schnell vollbracht. Nun strahlt der Kranz an der Tür vom Zwillingspapa und ist der Auffälligste im ganzen Haus. :)

Dienstag, 12. November 2013

Jungs lieben Autos

... dachte ich, und deshalb durfte sich mal wieder ein kleiner und in meiner Erinnerung unglaublich aktiver Junge über eine Geburtstagskarte freuen.




Ich bin dann mal wieder weg, denn morgen früh um 8 Uhr darf ich Auto fahren üben. Hoffentlich schickt mich der Fahrlehrer nicht wieder ins dunkle Parkhaus... :)
Vorher träume ich noch vom Werkeln eines Albums für 12x12 Layouts (irgendwann muss ich ja mal damit anfangen). Wie man das macht, erklärt euch die allerliebste und kreativsüchtige Mel HIER.

Sonntag, 10. November 2013

Saftiger Rüblikuchen

Am Sonntag bin ich meist tiefenentspannt und wurschtel gerne in der Küche rum. ;) Lust auf saftig leckeren Rüblikuchen?





Und so wird's gemacht:

Eier trennen - Eigelb, Zucker, Vanillezucker gut verrühren - Nüsse, Mehl & Backpulver hinzugeben [Masse ist noch sehr trocken, nicht wundern] - geriebene Möhren unterheben - Eiweiß steif schlagen und vorsichtig untermischen, so wird der Kuchen schön fluffig - Teig in einer Sprinform 26 cm verteilen und bei 180°C bei Ober-/Unterhitze für ca. 50 Minuten backen [Stäbchenprobe!] - Frischkäse mit ein wenig Puderzucker süßen und auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen. Yummy!

Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere diesen Kuchen ausprobiert. Es könnte mein neuer Lieblingskuchen werden...:)


Donnerstag, 7. November 2013

Monsteralarm am Wochenende

Am letzten Wochenende feierten die Zwillinge ihren 8.Geburtstag und wie es sich für die Tante Jenny gehört, wurde einiges dafür gezaubert.

Zuerst die Einladungskarten...





Letzten Freitag ging der Monsteralarm bereits los. Nach dem die Krümel gaaaanz fleißig Hausaufgaben gemacht hatten, ging es an die Deko für die Party am Samstag.
Die Jungs haben mir fleißig geholfen. Hier die Schnappschüsse von der Deko, den Leckerein und der Party. ;) Ich sage nur, 8 Jungs können zwei Frauen ganz schön auf Trab halten.



Die Zwillingsmama wurde zur Horrorkrankenschwester und stürmte mit ihrer "blutigen Spritze" (gefüllt mit Sauerkirschsaft) durch die Wohnung. Das Gekreische war ohrenbetäubend. :D




Mit ein paar Knallern ging die Party zu Ende und mich hätte man in einer Ecke abstellen können. ;) Hauptsache die Kullerkekse hatten ihren Spaß.